Frisch in den Frühling

Kaum treffen die ersten warmen Sonnenstrahlen auf Gesicht und Fensterscheibe, packt es uns. Einige von uns werden sofort aktiv. Wirbeln auf Balkon, im Garten oder mit Besen in der Wohnung umher. Wenn man durch die Straßen geht, sieht man Menschen, die in akrobatischer Pose ihre Fenster putzen und dann ist endgültig klar: Der Frühling ist da!

Frisch in den Frühling

Aber was passiert im Frühling mit uns? Zunächst kurbelt die Sonne die Vitamin-D-Produktion an, diese macht uns aktiver und weckt uns quasi aus dem Winterschlaf auf. Und dann ist sie da, die Energie und wir haben Lust aufzuräumen und alles um uns herum auf den Frühling einzustimmen.

Doch, der Frühjahrsputz hat nicht nur etwas mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Jahr zu tun. In vielen Kulturen ist er eine jahrhundertealte Tradition und dient gleichzeitig einem pragmatischen Zweck: Als noch mit Holz und Kohle geheizt wurde, sind die Möbel durch den Ruß stark eingestaubt. Mit dem Frühjahr endete die Heizsaison – es lohnte sich also, groß sauber zu machen.

Wo fangen wir an?

Wir empfehlen eine Reinigung von außen nach innen. Zunächst Balkon und Garten aufklaren, die Reinigungskraft der Zitrone entdecken und dann in unseren vier Wänden austoben. Am Ende des Artikels gibt es noch ein paar Tipps für einen persönlichen Frühjahrsputz.

Photo by Artur Aleksanian on Unsplash Photo by Artur Aleksanian on Unsplash

Balkon und Garten

Aufräumen schafft Raum

Sind noch einjährige Pflanzen vom letzten Jahr im Garten oder auf dem Balkon? Diese können nun entfernt werden. Alte Blätter sollten aus Beeten und Töpfen gesammelt und die Erde zwischen den Pflanzen vorsichtig aufgelockert werden.

Das große Reinemachen

Jetzt werden Pflanzenkübel gesäubert und Gartenfliesen gefegt. Der grüne Belag wird am besten mit einem Hochdruckreiniger oder einer Bürste mit Hilfe von Naturessig entfernt. Auch das Balkongeländer und die Gartenmöbel können einen feuchten Lappen vertragen.

Photo by Henry Persk on Unsplash Photo by Henry Persk on Unsplash

Den Frühling einpflanzen

Eigentlich solltest du ein paar Wochen warten, bis du neue Pflanzen in den Garten stellst. Nachtfröste sind nicht ausgeschlossen.

Ein paar robuste Gäste, die schon beim Frühjahrsputz im Garten nach draußen können, gibt es aber. Zum Beispiel die Kissenprimel, die auch Schlüsselblume genannt wird. Diese können in Kästen oder direkt in den Garten gepflanzt und anschließend ein wenig angegossen werden.

Photo by Alexandra Smielov Unsplash Photo by Alexandra Smielov Unsplash

Der Sonnengruß

Jetzt ist es an der Zeit, Komposteimer, Wischlappen, Besen und Schaufel wegzuräumen und die getane Arbeit zu genießen. Wer ihn kann und mag: Mit einem Sonnengruß erklären wir die Gartensaison offiziell für eröffnet! Sende deinen Gruß gerne an luxaflex@germania-kg.com

Photo by Arianka Ibarra on Unsplash Photo by Arianka Ibarra on Unsplash

Sauer macht sauber

Nachhaltige Tipps zum Reinigen mit der Kraft der Zitrone:

  • Edelstahl: Töpfe, Spüle und die Fronten von Geschirrspüler & Co. mit der aufgeschnittenen Seite einer ausgepressten halben Zitrone einreiben, dann mit einem Tuch trockenwischen.
  • Kupfer & Messing: Schnittfläche einer halben Zitrone in feines Salz tauchen, dann die Gegenstände damit abreiben. Mit Wasser abspülen und mit einem Tuch polieren.
  • Glas-Tischplatten: Mit Zitronensaft einreiben und mit einem Geschirrtuch trockenreiben.
  • Fenster, Spiegel & Glastüren: In einen halben Kübel Wasser den Saft einer halben Zitrone hineingeben. Mit einem Tuch sauber polieren.
Photo by Jan Kopriva on Unsplash Photo by Jan Kopriva on Unsplash

Bevor es losgeht: Ausmisten!

Unser Tipp: Erst mal gründlich aufräumen und dabei gleich ordentlich aussortieren, bevor du dich ans Putzen machst. Denn was nicht mehr im Weg steht, musst du auch nicht mehr putzen.

Photo by Jet Hoots on Unsplash Photo by Jet Hoots on Unsplash

Ordentlich abstauben

  • Alle Räume von Spinnweben und Lampenschirme von Staub befreuen. .
  • Regale, Schränke, Bilderrahmen, Fensterbänke, Türrahmen und andere horizontale Flächen entstauben. Bitte die Heizkörper nicht vergessen!
  • Matratzen reinigen und im Wohnzimmer die Sofa- und Kissenbezüge abziehen und in die Waschmaschine werfen. In allen Zimmern gründlich staubsaugen – bis auf Küche, Bad und Flur, die zuletzt drankommen.
Photo by Alex Shu on Unsplash Photo by Alex Shu on Unsplash

Boden und Fenster

  • Teppiche gehören raus an die frische Luft und müssen tüchtig ausgeklopft werden. Lass sie danach noch eingerollt liegen, bis die restlichen Aufgaben des Frühjahrsputzes abgeschlossen sind. Die Teppiche sind dir sonst nur im Weg und werden unnötig schmutzig.
  • Tipp: Fensterputzen, erst wenn der Staub größtenteils aus der Wohnung ist. So verhinderst du, dass deine sauberen Fenster gleich wieder verschmutzen. Weiter oben findest du einen Tipp, wie man mit Zitrone die Fenster putzen kann.
  • Gardinen abhängen und ab in die Waschmaschine! Auch, wenn Jalousie und Plissees nicht in die Maschine passen, reinigen kann man sie trotzdem. Mehr zu diesem Thema findet ihr hier:
Luxaflex® Luxaflex®

Glanz in der Küche

Unbeliebt, aber einmal im Jahr aus hygienischen Gründen zu empfehlen: gründliches Küche putzen. Dafür darfst du gerne einen halben bis ganzen Tag einplanen.

Hier erwarten dich Aufgaben wie das gründliche Reinigen des Backofens, des Kühlschranks, der Mikrowelle, sowie das Auswischen von Schränken und Regalen. Einzelteile wie Glasplatten oder Plastikeinschübe können in die Spülmaschine wandern.

Luxaflex® Luxaflex®

Saubere Wohlfühloase

Fürs Badezimmer solltest du ebenfalls einen Putztag einplanen. Hier benötigen Waschbecken, Toilette und Badewanne und/oder Duschkabine besondere Aufmerksamkeit.

Reinige auch Stellen, die du normalerweise nicht berücksichtigst, so beispielsweise die Unterseiten von Waschbecken und WC. Um Fliesen zu reinigen kannst du zum Beispiel etwas Essigessenz verwenden. Auch Fliesenfugen kannst du mit Natron ganz ohne Chemie reinigen.

Tipp: Zum Schluss die Küche, das Bad und den Flur saugen, alle Böden wischen und den strahlenden Glanz genießen!

Nun haben wir Balkon, Garten und das Haus gereinigt. Doch, was ist mit uns? Wem Sauna und Sport nicht ausreichen, der sollte einen Detox-Tag in der Woche einlegen. Der Körper freut sich immer darüber, wenn er Ballast loswird und sich auch von innen reinigen darf.

Photo by Birgith Roosipuu on Unsplash Photo by Birgith Roosipuu on Unsplash

Detox-Day

  • Vermeide an diesem Tag Genussmittel, Fertigprodukte, Zucker, Weißmehl und tierische Lebensmittel.
  • Iss an diesem Entlastungstag reduziert. Das bedeutet ca. 500 Kilokalorien (Frauen) / 600 Kilokalorien (Männer)
  • Wähle leicht verdauliche, ballaststoffreiche Speisen, die beim Entwässern helfen. Zum Beispiel gedünstetes Gemüse mit Reis oder Kartoffeln, Frischkost und Salate.
  • An allen anderen Tagen solltest du auf ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis auf dem Teller achten.

..und wenn die letzten vertrockneten Blätter von der Terrasse gefegt, alle Lampenschirme abgestaubt sind und wir voller Leichtigkeit die Frühjahrsmüdigkeit langsam hinter uns lassen, dann ist Ostern. Wir wünschen eine inspirierende Eiersuche und ein schönes Osterfest mit Freunden und Familie.